Windows 10 läuft nicht richtig Teil 4

Vorherigen Zustand wiederherstellen: Bei Problemen reparieren Sie Windows 10 mit dem letzten Wiederherstellungspunkt.

Wenn das Problem damit beseitigt ist, haben Sie den Fehler gefunden. Andernfalls wiederholen Sie den Vorgang, wählen bei Schritt 1 jedoch die Option „Anderen Wiederherstellungspunkt auswählen“ und danach einen älteren Wiederherstellungspunkt. Kontrollieren Sie jeweils über „Nach betroffenen Programmen suchen“, welche Software dadurch entfernt wird.

Wenn Windows 10 nicht mehr startet: Sie benötigen Sie ein Windows-Installations-Medium, entweder auf DVD oder auf einem USB-Stick. Wenn Sie noch keins besitzen, erstellen Sie es über das Microsoft Media Creation Tool. Alternativ verwenden Sie ein USB-Wiederherstellungslaufwerk. Sie erstellen es unter Windows 10, indem Sie Win-R drücken, recoverydrive eintippen und auf „OK“ klicken. Folgen Sie dann den Anweisungen des Assistenten.

Booten Sie den PC vom Windows-Installations-Medium. Klicken Sie auf „Weiter“ und dann auf „Computerreparaturoptionen“. Weiter geht’s mit Klicks auf „Problembehandlung“, „Erweiterte Optionen“ und „System wiederherstellen“ Wählen Sie das Zielbetriebssystem aus und klicken Sie auf „Weiter“. Sie sehen eine Liste mit Wiederherstellungspunkten, in der Sie den obersten und neusten anklicken. Folgen Sie den weiteren Anweisungen des Assistenten.

(PC-Welt/ad)

Autor: Helge-Carsten Bolz

1956 in Berlin geboren - seit 1984 führe ich IT-Schulungen durch und gründete 1998 meine IT-Firma. Regelmäßig halte ich Vorträge und betreue die IT-Technik meiner Kunden. Als Opa versuche ich viel Zeit mit meinen Enkeln zu verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.