Windows 10 läuft nicht richtig Teil 7

Defekte Startumgebung: Wenn Windows 10 nicht mehr bootet

Auf neuen PCs ist Windows 10 in der Regel im Uefi-Modus vorinstalliert. Der Bootmanager, über den das System gestartet wird, liegt in einer eigenen Efi-Partition auf der Systemfestplatte. Wenn Sie Windows 10 im Bios-Modus installiert haben liegt der Bootloader im Master Boot Record (MBR). Abhängig von der Installationsart, müssen Sie bei der Reparatur anders vorgehen. In jedem Fall booten Sie den PC zuerst vom Windows-10-Installationsmedium.

Uefi-Reparatur: Im Installations-System drücken Sie die Tastenkombination Shift-F10. Mit C: oder D: beispielsweise gefolgt von der Enter-Taste wechseln Sie das Laufwerk und mit dir lassen Sie sich den Inhalt anzeigen. Ermitteln Sie, über welchen Laufwerksbuchstaben die Windows-Installation erreichbar ist, die Sie reparieren wollen. Tippen Sie diskpart ein und bestätigen Sie mit der Enter-Taste. Mit list disk lassen Sie sich die Festplatten anzeigen. Steckt nur einen im PC, erscheint „Datenträger 0“ in der Liste. Wählen Sie diesen mit select disk 0 aus. list vol zeigt Ihnen die Partitionen an. Die EFI-Partition erkennen Sie an der Bezeichnung „System“ und dem Dateisystem „FAT32“. Wenn diese beispielsweise „Volume 3“ heißt, binden Sie die Efi-Partition mit den folgenden zwei Kommandos ein:

sel vol 3

assign letter=b:

Mit exit verlassen Sie diskpart. Führen Sie dann auf der Kommandozeile folgende vier Befehlszeilen aus:

cd /d b:\EFI\Microsoft\Boot

bootrec /fixboot

ren BCD BCD.bak

bcdboot c:\Windows /l de-de /s b: /f ALL

Den Laufwerksbuchstaben C: ersetzen Sie durch den zuvor für Ihre Windows-Installation ermittelten Buchstaben. Starten Sie den PC neu. Die Uefi-Bootumgebung sollte jetzt wieder funktionieren.

Bootumgebung reparieren: Um ein Uefi-System zu reparieren, müssen Sie der Efi-Partition einen Laufwerksbuchstaben zuweisen.

(PC-Welt/ad)

Autor: Helge-Carsten Bolz

1956 in Berlin geboren - seit 1984 führe ich IT-Schulungen durch und gründete 1998 meine IT-Firma. Regelmäßig halte ich Vorträge und betreue die IT-Technik meiner Kunden. Als Opa versuche ich viel Zeit mit meinen Enkeln zu verbringen.