Windows 8 – Dateiversionsverlauf

[important]

Der Dateiversionsverlauf hilft, wenn Sie Änderungen an Dateien rückgängig machen möchten. So schalten Sie die Datensicherung ein: Schließen Sie eine externe Festplatte an Ihren PC an. Drücken Sie Windows und W, geben Sie Dateiversionsverlauf ein und bestätigen Sie mit Enter. Wählen Sie im linken Fensterbereich mit einem Klick auf „Laufwerk auswählen“ Ihre externe Festplatte und bestätigen Sie mit „OK“. Unter „Erweiterte Einstellungen“ legen Sie fest, in welchem Intervall Windows Dateien sichert und wie lange es diese aufbewahrt. Fortan nehmen Sie unbedachte Änderungen an Dateien mühelos zurück. Um Datei-Änderungen zu verwerfen, klicken Sie im linken Fensterbereich auf „Persönliche Dateien wiederherstellen“. Klicken Sie jeweils doppelt etwa auf „Dokumente“ und auf die gewünschte Datei. Mit den beiden blauen Pfeil-Symbolen navigieren Sie in der Zeit vor und zurück. Mit Klicks auf das grüne Pfeil-Symbol und auf „Datei im Ziel ersetzen“ überschreiben Sie die gewählte Datei mit der gewünschten älteren Version.

[/important]